B4 Kultur- und Veranstaltungszentrum Zirl

JUGENDBLASORCHESTER-WETTBEWERB 2017 | Konzert

BLASMUSIKVERBAND TIROL

Sa, 01. April 2017 | 09:00 UHR

JUGENDBLASORCHESTERWETTBEWERB 2017

LANDESWETTBEWERB TIROL

AM 1. APRIL IN ZIRL UND AM 2. APRIL IN KUNDL

Teilnehmende Orchester

Es sind Jugendblasorchester in Harmoniebesetzung ab neun Mitgliedern zugelassen, dazu zählen: Vereinseigene Jugendblasorchester, Vereinsübergreifende Jugendblasorchester, Musikschul- und Schulblasorchester und Auswahlorchester.

Die Mitglieder müssen im Mitgliederverwaltungsprogramm des Blasmusikverbandes Tirol erfasst sein! Die Daten der Besetzungsliste werden mit dem MV-Programm abgeglichen!

Die genaue Zeiteinteilung erfolgt erst nach Einlangen der Anmeldungen.

Altersstufen

Die teilnehmenden Jugendblasorchester können in sechs verschiedenen Stufen antreten:

Stufe     max. Durchschnittsalter Höchstalter

J*           bis 12,0                                15 J.

AJ           bis 13,0                                18 J.

BJ           bis 14,0                                18 J.

CJ           bis 15,0                                19 J.

DJ           bis 16,0                                19 J.

EJ            bis 17,0                                20 J.

*nur bei Bezirks- bzw. Landeswettbewerben

Zusätzlich ist die Kategorie „Superior“ (SJ) ausgeschrieben. Nähere Informationen unter www.blasmusikjugend.at

Pro Stufe sind drei zusätzliche Musiker bzw. Musikerinnen ohne Alterslimit und unabhängig vom Instrument möglich. Sie werden aber bei der Berechnung des Durchschnittsalters miteinbezogen. (über 30-Jährige - Faktor 30) Zur Ermittlung des Alters ist das Geburtsjahr, bezogen auf das Veranstaltungsjahr 2017, ausschlaggebend (1997 geboren = 20 Jahre).

Es ist erlaubt, in einer höheren Stufe, als es das Durchschnittsalter ergeben würde, anzutreten. In diesem Fall gilt das Höchstalter der Stufe, in der das Orchester tatsächlich antritt.

Literatur

Ein Pflichtstück ist aus der Literaturliste auszuwählen. Zusätzlich muss ein Selbstwahlstück, welches mindestens dem Schwierigkeitsgrad des Pflichtstückes entspricht, von jedem teilnehmenden Orchester gespielt werden.  Ein Stück (entweder das Pflichtstück oder das Selbstwahlstück) muss von einem österreichischen oder einem aus den Partnerverbänden stammenden Komponisten sein. Der Veranstalter behält sich die Kontrolle der richtigen Einstufung des Selbstwahlstückes vor. Das Pflichtstück bestimmt unter Einhaltung der Alterskriterien die Stufe, in der das Orchester antritt.

Auf der Homepage der Österreichischen Blasmusikjugend unter www.blasmusikjugend.at sind die Pflichtstücke mit den jeweiligen Hörbeispielen angeführt.

Jury

Mag. Andreas Schaffer – Bundesjugendreferent-Stellvertreter

Mag. Gerhard Formann - Bundesjugendreferent-Stellvertreter

Mag. Christian Hörbiger – Landeskapellmeister Salzburg

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über untenstehendes Online-Anmeldeformular.

Anmeldeschluss: 31. Jänner 2017

Zusätzlich zur Online-Anmeldung muss die gewissenhaft ausgefüllte Besetzungsliste per E-Mail an den Landesjugendreferent-Stellvertreter Klaus Strobl gesendet werden: oetztal@lms.tsn.at

BESETZUNGSLISTE zum Ausfüllen

Bitte erledigt die Anmeldung und das Ausfüllen der Besetzungsliste sehr gewissenhaft, damit es bei einer etwaigen Weiterleitung zum Bundeswettbewerb zu keinen Problemen kommt ‐  danke! Alle Orchestermitglieder müssen im Mitgliederverwaltungsprogramm des TBV erfasst sein!

Die Daten der Besetzungsliste werden mit dem MV Programm abgeglichen!

Die Partituren müssen in 3‐facher Ausfertigung an das Büro des Tiroler Blasmusikverbandes, Klostergasse 1, 6020 Innsbruck gesendet werden!